DPO - Trendbereinigter Preisoszillator

DPO-Oszillator-Trendberechnungspreis

✔️ Informationen überprüft und aktualisiert im Juli 2024 von Eduardo López

Der No Trend Price Oscillator (DPO) ist eines der wichtigsten technischen Analysetools, sein cleveres Design, um den Einfluss der allgemeinen Entwicklung des Aktienkurses zu eliminieren und die Identifizierung von Zyklen zu erleichtern, macht es zu einem wesentlichen Indikator. Der DPO ist in der Kategorie der Momentum-Indikatoren positioniert, die in Kombination mit anderen verwendet werden, um die Bewegungsrichtung zu identifizieren. Wir laden Sie ein, mehr über diesen Artikel zu lesen, damit Sie beim Trading alles verstehen und anwenden können.

✨Was ist der DSB?

Wie wir bereits analysieren konnten, der DPO wird verwendet, um den langfristigen Einfluss einer aktuellen Preisentwicklung zu beseitigen. Denken Sie daran, dass es manchmal viel einfacher ist, die Dauer eines Trends abzuschätzen, um eine nahe Umkehr vorhersehen zu können, wenn die entsprechenden Preisbewegungen innerhalb eines Charts vollständig eliminiert sind. Der DPO ist in der Regel an den aktuellsten Kursen ausgerichtet und verschiebt sich nach links (in die Vergangenheit), um aktuelle Trends zu eliminieren. DSB

✨ Wie wird es berechnet? ✨

Wir können sagen, dass sich der DSB auf Schwankungen innerhalb des Trends konzentriert. Was berechnet wird, indem vom aktuellen Schlusskurs der Wert des einfachen gleitenden Durchschnitts nach einem Betrag von n Tagen (der Zeitraum für den gleitenden Durchschnitt) abgezogen wird, wird er berechnet, indem der zwischen zwei plus eins gewählte Zeitraum genommen wird, mal sehen Beispiel hierfür: Zeitraum = 20 Tage Zeitraum für gleitenden Durchschnitt = (20/2) +1 = 11 DPO = Aktueller Schlusskurs – SMA (11) Daraus ergibt sich ein Indikator, der als Zentralwert in der Regel um Null schwingt. Das Kreuzen dieses Indikators zusammen mit dem Nullniveau markiert den kurzfristigen Kauf- und Verkaufsdruck. Wir müssen verstehen, dass es äußerst wichtig ist zu untersuchen, wie sich der langfristige Preistrend aus kurzfristigen Trends zusammensetzt, und dass wir durch deren Untersuchung zukünftige langfristige Veränderungen verstehen können.

✨Wie können wir mit dem Indikator arbeiten? ✨

Der DPO ist normalerweise positiv, wenn der Preis über dem Durchschnitt liegt, und ist normalerweise negativ, wenn er unter dem Durchschnitt liegt. Es ist daher nützlich, wenn in kurzen Zeitintervallen gearbeitet wird. Wenn Sie kein Interesse am langfristigen Handel haben und vergangene Trends aus den Schätzungen ausschließen möchten, um nur kürzere Schwankungen zu berücksichtigen, ist die Verwendung des DPO die beste Option. Dieser Indikator wird auch häufig verwendet, um die durchschnittliche Zyklusdauer abzuschätzenDurch die Verwendung des DPO können Sie sicher sein, dass Sie auf zukünftige Trendumkehrungen vorbereitet sind, berechnen Sie den Abstand von Hochs und Tiefs, um die durchschnittliche Dauer des Zyklus abschätzen zu können. Vergessen Sie nicht, es zu implementieren, wenn der aktuelle Zyklus kurz vor dem Ende steht. Dieses unglaubliche Unterstützungstool kann mit anderen Indikatoren wie dem MACD, MA oder ATR ergänzt werden. Erfahren Sie mehr über die Funktionen und werden Sie zum Experten für technische Analysen. DSB

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *